40-jähriger Mann nach Diebstählen im Metzinger Outlet in Haft

POL-RT: Metzingen (RT):

Reutlingen (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Metzingen (RT)

Wegen gewerbsmäßigen Diebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeirevier Metzingen gegen einen 40 Jahre alten rumänischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Frankreich. Der Mann steht im Verdacht, am Freitagnachmittag in Metzinger Outletgeschäften Ladendiebstähle in größerem Umfang begangen zu haben.

In zwei Geschäften soll sich der Tatverdächtige in der Zeit von zwölf Uhr bis 14.20 Uhr bedient und Ware im Wert von insgesamt über 1.700 Euro eingesteckt haben. Um die Diebstähle zu vertuschen, benutzte der 40-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen eine spezielle Tasche, die mit Alufolie präpariert ein Auslösen der Warendiebstahlsanlage an den Ein- und Ausgängen der jeweiligen Geschäfte verhinderte. Der Sicherheitsdienst hatte jedoch den richtigen Riecher, beobachtete den Mann und verständigte schließlich die Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der in Deutschland bislang noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getretene 40-Jährige noch am Freitagabend einem Richter am Amtsgericht Tübingen vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell